Freitag, 28. Oktober 2016

Weste "Rebekka"

Meine liebe FB-Freundin Angelika zeigte mir vor einigen Wochen ein Heft, in dem mir viele Modelle gefielen, u.a. die Weste "Rebecca". Eigentlich eine Sommerweste, ich stricke eine Winterweste daraus, und habe dementsprechend ganz anderes Garn genommen.


Das Rückenteil ist nun fertig und ich habe mich anfangs mal wieder sehr schwer getan mit meinen "Lieblingsmaschen". Das sind in den Rückreihen links verschränkte Maschen, die zusammengestrickt werden. Irgendwann hatte ich den "Dreh" dann aber raus und nun gibts keine Probleme mehr.
Die Fotos habe ich einmal mit und einmal ohne Blitz gemacht, die wahre Farbe bekomme ich nicht perfekt hin, sie ist aber eher wie auf dem unteren Bild.




Ich verstricke ein etwas dickeres Merino-Garn, nämlich "Merino Sport" von Katia (aus meinem Laden) mit einer LL von 80 m auf 50 g, ganz anders als in der Anleitung angegeben. Meine Mapro stimmte natürlich auch nicht, aber ich konnte gleich ermitteln, welche Größe ich stricken muss, nämlich nur 38/40, also kleiner als sonst :-)
Für das Rückenteil habe ich 3 Knäuel mit NS 5,5 verstrickt.


Ein gemütliches Wochenende für Euch!

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Gehäkelt

Ich habe gehäkelt! 
Wundere mich selber noch darüber, denn neben ein paar Granny's, die im Wollkorb nach Weiterverarbeitung schmachten, und vielleicht irgendwann mal zu einer Decke werden, habe ich diesbezüglich noch nie etwas zustande gebracht .... außer ein paar windschiefen Topflappen im Jahr 1974, die Muddi zu Weihnachten von mir bekam ;-) Im Sommer diesen Jahres häkelte ich dann noch 2 Taschen und ein Utensilo, das war's aber auch mit meinen Häkelkünsten, an Kleidung wagte ich mich bisher nie.

Im frühen Sommer kam Sabine, eine liebe Kundin, in den Laden. Sie trug ein gehäkeltes Top in meiner Lieblingsfarbe Lila und dazu eine bunte Hose. Das gefiel mir auf Anhieb! Wollte ich auch! So nahm das "Schicksal" seinen Lauf, denn das Häkeln zog sich wie Kaugummi bei mir, ich war oft unsicher, ob das Teil jemals passen würde, und bei den Armausschnitten verstand ich die Welt bzw. die Anleitung nicht mehr. Wie kann man sich so blöd ausdrücken?! Ich rief dann um Hilfe, hatte partout keine Ahnung, wie ich das umsetzen soll, was in der Anleitung stand, wusste nicht mal ansatzweise, was die überhaupt meinen könnten, und an einem Stricknachmittag im Laden half mir Sabine aus unserer Strick Cafe-Runde. Ich machte dann sogar ein Video, wie sie die Maschen häkelte, das half mir im Nachhinein sehr! An einer anderen Stelle, wieder gings um Abnahmen, rief ich per WhatsApp die andere Sabine um Hilfe. Sie kam dann 2 Tage später in den Laden und es stellte sich heraus, dass es nur an einem Komma lag, welches ich nicht gelesen hatte, schon war verständlich, was gemeint ist. Puh!
Ich bedanke mich an dieser Stelle bei beiden "Sabine'n", und kann heute endlich das gehäkelte Sommer-Top zeigen. Auch im Herbst isses tragbar wie man sehen kann ;-)



Die (meine) obligatorische Strickblume .... vorm Annähen war ich mir diesmal unsicher .... Blume ran oder lieber nicht?!?


 Ich zeigte die folgenden beiden Bilder meinen lieben Strick Cafe-Mädels.



Zu meiner Verwunderung waren sie sich einig, Blume ran! Super, das war eindeutig. Normal frage ich nicht mehr, weil nie alle einer Meinung sind, und ich dann immer so schlau wie zu Beginn bin, dieses Mal war's richtig gut :-)
DANKE !!!!

Verhäkelt habe ich übrigens 3 Knäuelchen "Monaco Baby" von Katia aus meinem Laden. 
Die hatte ich schon länger im Auge, war aber noch planlos, was das Projekt betraf.
Die Blume ist aus Katia "Bombay", und jetzt, wo ich weiss, wie man Abnahmen und anderes häkelt, was vorher böhmische Dörfer für mich waren, plane ich sogar schon das nächste Top .... aber erst nächstes Jahr ;-)
Die Anleitung stammt übrigens aus einer "Fantastischen Häkel Bibel".


Wieder etwas geschafft! 
An meiner Winterweste habe ich nebenbei auch gestrickt, das Rückenteil ist fertig. Zeige ich Euch morgen.

Habt einen gemütlichen Abend!

Montag, 3. Oktober 2016

Sommerjäckchen

Ihr Lieben,

wochenlang habe ich hier nichts gezeigt, tut mir leid! Der September war voller Rennereien, Geburtstagen, Arztterminen usw.
Ich hatte manchmal dann auch keine Lust, abends zu stricken. Nun hatte ich am Freitag ein MRT und kann endlich aufatmen. Seit Juli stand eine Diagnose "im Raum", jetzt müsste alles klar sein und diese Diagnose wurde nicht bestätigt :-)
Somit bin ich wieder voller Pläne!

Gestrickt habe ich mal hier und mal da .... auch gehäkelt habe ich. Heute möchte ich Euch mein Sommerjäckchen zeigen aus einem dicken Baumwollgemisch.






Mit NS 7 ging das flott voran und nach jeder Reihe war ein Fortschritt zu sehen.
Leider musste ich beim Garn fremdgehen, obwohl die Anleitung von Katia ist. Ich wollte ein bestimmtes Grün, das Originalgarn zu dieser Anleitung ist Katia "Bulky Cotton", sie ist preiswerter als Lana Grossa "Cotofine", hat auch mehr Lauflänge, aber es gibt nur ein Apfelgrün oder Mint. Ich wollte genau dieses Grün hier. 14 Knäuel hatte ich bestellt, aber nur 10 und ein kleines bissel vom 11. verstrickt. Aus dem Rest werde ich mir nächstes Jahr einen Sommerloop stricken.


Die Anleitung ist im Katia-Kalender 2015 bzw. auch in einem der Sommerhefte aus 2015.


Nun bin ich das Schlusslicht, nachdem meine Tochter diese Jacke in Pink strickte und Sabine in Aprikot.

 
Viele neue Projekte habe ich geplant ... einiges ist auch schon auf den Nadeln. Mein Häkeltop muss aber als nächstes fertig werden.

Kommt gut in die kurze neue Woche!